21 englische Slangwörter, um dich unter die Einheimischen zu mischen

teile Englische Slangwörter
graffiti

Wenn du gerade Englisch lernst und beispielsweise amerikanischen oder britischen Jugendlichen zuhörst, wie sie untereinander reden, dann wirst du wahrscheinlich erstaunt sein, wie viele Wörter du nicht verstehst. Falls es dich tröstet: So ergeht es auch den Erwachsenen, wenn du viele moderne deutsche Ausdrücke verwendest! 😜

Effektives Englischlernen bedeutet, dass du in der Lage bist, mit jedem zu kommunizieren. Slang gehört zu einer Sprache dazu wie die gute Laune zum Feiern oder der Schnabel zum Pinguin. Wenn du englische Slangwörter lernst, kannst du nicht nur dein Vokabular erweitern und Alltagsgespräche besser verstehen, sondern auch aktiv mitreden. Slang bildet daher einen wichtigen Teil des Sprachenlernens und für die meisten englischen Slang-Wörter gibt es den entsprechenden deutschen Ausdruck.

Ob auf Social Media, in Filmen oder in Gesprächen mit jungen Leuten - wer gerade Englisch lernt, entdeckt eine Fülle an englischen Slangwörtern. Wörter werden spielerisch verfremdet, es entstehen Bedeutungsverschiebungen oder sogar Wortneuschöpfungen, denn in Sachen Slang sind der Fantasie keinerlei Grenzen gesetzt. Die Jugendsprache ist superkreativ und es kommen stets neue Slangwörter hinzu, während andere schon wieder total out sind. Es ist daher nicht immer einfach auf dem Laufenden zu bleiben, zumal sich die Slang-Wörter auch von Land zu Land und sogar von Region zu Region unterscheiden. Aber keine Sorge, wir haben dir hier eine Liste mit 21 beliebten englischen Slangwörtern zusammengestellt. Allesamt alltagstauglich und cool. Wir erklären sie dir, damit du sie auch in den richtigen Situationen anwenden kannst und liefern dir den jeweiligen deutschen Ausdruck gleich mit dazu.

Gespräch unter Freunden:
Jayden: I’m too turnt for a hookup tonight.
Michael: Mood. Let’s just hang fire, bruh.
Jayden: Yeah, that would be dope as I’m really too zonked, no cap.
Michael: There’s a lit film on Netflix tonight. We can just chillax and watch that.

Du verstehst nur Bahnhof? Fragst du dich, wie du diesen Dialog übersetzen sollst? Lies dir einfach die nachfolgende Liste mit englischen Schimpfwörtern durch, um die entsprechenden deutschen Ausdrücke zu erfahren. Und schon wirst du mitreden können - no cap!

Möchtest du diese englischen Slangwörter und deren Audio-Aussprache stets zur Hand haben? Dann lade dir das Englisch Übersetzer Wörterbuch + kostenlos aus dem App Store oder Google Play herunter 📲

1. Hookup

Wenn einer deiner Kumpels begeistert erzählt, dass er letzte Nacht einen „hookup” hatte, dann bedeutet es, dass er jemanden abgeschleppt hat. Hookups sind sexuelle Begegnungen zwischen zwei Menschen, die jedoch keine feste Beziehung miteinander führen. Beim englischen Slangwort hookup dreht sich alles um sexuellen Spaß, ganz ohne Verpflichtungen. Ganz in diesem Sinne sollte man mit einer Hookup-App also nicht erwarten, die große Liebe zu finden. Wer jedoch auf der Suche nach einem lustvollen Abenteuer ist, der kann mit einer „Hookup-App” durchaus fündig werden.

2. Turnt

Nein, nein, turnt bedeutet nicht, dass jemand gerade auf einem Sportgerät schwingt oder versucht, am Schwebebalken sein Gleichgewicht zu halten. Ganz im Gegenteil, denn wer „turnt” oder „turnt up” ist, ist in der Regel so betrunken oder mit Drogen vollgepumpt, dass das mit dem Gleichgewicht eh nichts wird … Neben betrunken oder betäubt kann man das englische Slangwort „turnt” auch verwenden, wenn man aufgeregt oder aufgeputscht ist. Beispiel: „Let’s get turnt this weekend.”

3. Fire

Für das Wort cool gibt es in der Jugendsprache so viele verschiedene Wörter wie Sand am Meer. Eins davon ist das englische Slangwort „fire”. Es ist das perfekte Wort, um Dinge oder Personen zu beschreiben, die dir total gefallen. Zum Beispiel könntest du sagen: „That dress is fire!” oder „That guy over there is looking fire.” Wer mag, kann zur perfekten Würze auch noch das Wörtchen „straight” in den Satz reinwerfen: „That band is straight fire.” Diese Liste mit 21 englischen Slang-Wörtern ist natürlich auch „straight fire”! 😉

4. Lit

Interessanterweise ist „lit” schon seit über einem Jahrhundert als englisches Slangwort im Umlauf. Wer vor 100 Jahren „lit” war, der war betrunken. Aber spulen wir nun in die heutige Zeit vor, so hat lit eine neue Bedeutung eingenommen: Heutzutage wird es nämlich verwendet, um etwas Cooles oder Spannendes zu beschreiben. Der deutsche Ausdruck lautet daher ganz einfach super. Zum Beispiel: „That party was lit!”

5. Mood

Die ältere Generation wird dich wahrscheinlich ganz verständnislos anblicken, wenn du mit „mood” antwortest, denn für sie bedeutet das Wort schlicht und einfach nur Laune, Stimmung. Doch in ein englisches Slangwort verwandelt, wird damit ausgedrückt, dass du jemanden oder etwas verstehst bzw. das Gesagte nachvollziehen kannst. Ein typisches Gespräch könnte beispielsweise so aussehen: „I really don’t want to take that exam today.” - „Mood.”

6. Chill

Manche Zeitgenossen kommen einfach nicht zur Ruhe, da sie sich ständig unnötige Sorgen machen oder sich über alles aufregen. Für solche Leute wurde das englische Slang-Wort „chill”/ kreiert. Der deutsche Ausdruck lautet in etwa „Reg dich ab!” In der amerikanischen oder britischen Jugendsprache hört man dann Dinge wie „Hey man, chill!” oder „take a chill pill”. Wer es kreativer mag, kann auch chill und relax verknüpfen - heraus kommt dann das coole Wort „chillax”. Chill wird aber auch verwendet, um Gefallen auszudrücken: „Do you like my new sneakers?” - „Yeah, they’re pretty chill!”

7. Hang

„To hang” heißt eigentlich hängen, aber da sich hier alles um englische Slangwörter dreht, können wir die ursprüngliche Bedeutung getrost an den Nagel hängen ;-) Hang kann auf unterschiedliche Weise verwendet werden. „Do you wanna hang out tonight?” ist beispielsweise eine Einladung zum abhängen. „Hang 10” ist englischer Slang unter Surfern und beschreibt ein cooles Manöver, bei dem man auf dem Brett läuft und dann seine Zehen über den Rand des Surfbretts hängt (das muss man erst mal schaffen!). Dann gibt es noch „hang fire” (ein Songtitel der Rolling Stones), das soviel wie chillen bedeutet: „Let’s hang fire tonight.”

8. Bruh / Mate

In den USA ist bruh englischer Slang, um einen männlichen Freund/Kumpel anzusprechen, oder aber auch die Kurzform für Bruder. Zum Beispiel: „Bruh, let’s go to the cinema on Monday.” In Großbritannien und Australien sind männliche Kumpels jedoch keine bruhs, sondern „mates”: „I’m meeting my mates at the pub tonight.” oder „Oh mate, I’m sorry to hear that.”

Wenn jemand etwas dummes von sich gibt, kann ein „bruh” angebracht sein, z. B. „In welchem Land liegt Belgien?” - „Bruh!” Daneben wird „bruh” unter amerikanischen Jugendlichen aber auch als Antwort auf alles Mögliche verwendet. Wenn du daher mal nicht weißt, wie du antworten sollst, dann kannst du einfach „bruh” sagen.

9. Hammered / Pissed

Im Englischen gibt es jede Menge bunte Beschreibungen für den deutschen Ausdruck Trunkenheit, aber hammered und pissed gehören wohl sicherlich zu den geläufigsten. Während man in den USA nach einigen Tequila-Shots „hammered” ist, ist man in Großbritannien „pissed”. Nach einem pub-crawl (Kneipentour) in London würde man zum Beispiel sagen: „Let’s go home, I’m too pissed to drink any more.” Währenddessen würde jemand in den USA z. B. sagen: „I’ve bought some rum and coke. Let’s get hammered.”

10. Dope / Cracking

Dope ist zum einen Slang für Drogen („Look, that guy is selling dope”). Zum anderen wird es unter amerikanischen Jugendlichen aber auch verwendet, um auszudrücken, dass etwas cool ist. Zum Beispiel: „That new album is dope.” In Großbritannien sind coole Dinge aber selten dope, sondern cracking: „That’s a cracking shirt.” Get cracking heißt wiederum schnell und energisch zu handeln.

11. Lowkey

Während der deutsche Ausdruck für low-key im Wörterbuch als ruhig, unauffällig zu finden ist, wird es in der Jugendsprache verwendet, um Emotionen von geringer Intensität auszudrücken oder wenn etwas nicht an die große Glocke gehängt werden soll bzw. geheim ist. Als englisches Slangwort verwendet, könnte man beispielsweise sagen: „I lowkey have a crush on Taylor Swift.”

12. Crush

Als Verb bedeutet „crushzerquetschen, zerkleinern. „Crush hopes” heißt Hoffnungen zunichte machen. Als englisches Slangwort wird „crush” für Personen verwendet, die schwärmerisch verehrt werden. Der deutsche Ausdruck von „crush” wäre also Schwarm. „To have a crush on somebody” heißt, dass man auf jemanden steht. Wenn du jedes Mal Schmetterlinge im Bauch hast und dein Herz schneller klopft, wenn du eine bestimmte Person siehst, dann hast du ganz bestimmt einen „crush”. Beispiel: „I’m crushing on Dave.

13. Bonkers / Barmy

Es gibt viele bunte Möglichkeiten, um jemanden im Englischen als verrückt zu beschreiben. In den USA greifen junge Leute dafür gerne auf das Wort „bonkers” zurück. „The crowd went bonkers when the band walked out on stage.” Auch in Großbritannien gibt es eine Menge Slang-Wörter für jemanden, der nicht ganz richtig im Kopf ist. Ein englisches Slangwort dafür ist beispielsweise „barmy”: „You’re bloody barmy if you’re really going to quit your job.

14. Sketchy / Dodgy

Unter der Fülle an englischen Slangwörtern gibt es natürlich auch das passende Wort für Personen oder Dinge, die etwas suspekt oder nicht ganz geheuer erscheinen. So werden dubiose oder zwielichtige Gestalten im amerikanischen Slang als „sketchy” bezeichnet. Das britische Gegenstück ist „dodgy”. Aber auch zweifelhafte Dinge können „sketchy” bzw. „dodgy” sein. In den USA könntest du das Wort „sketchy” beispielsweise in den folgenden Situationen hören: „I’m not sure I like her new boyfriend. He seems sketchy.” Oder: „His story sounds sketchy.” Währenddessen jenseits des großen Teichs könntest du in Großbritannien jemanden sagen hören: „Those fish’n’chips look dodgy.

15. Sus

Warum lang und umständlich, wenn’s auch kürzer geht? In der Kürze liegt bekanntlich die Würze, also wurde das Wort „suspicious”, was übersetzt verdächtig, suspekt bedeutet, kurzerhand auf „sus” abgekürzt. Genial, denn dadurch kann man es sich auch viel leichter merken. „What’s he up to?” - „I don’t know but he’s acting rather sus.” Dabei können nicht nur Menschen, sondern auch Situationen voll „sus” sein.

16. Swol

Du kennst jemanden mit bewundernswerten Muskeln, die dir die Worte verschlagen? Du kennst aber kein Wort, das diesen Muskeln gerecht wird? Dann kannst du diese Person fortan mit dem englischen Slangwort „swol” beschreiben. Der deutsche Ausdruck dafür wäre wohl aufgepumpt oder schlicht und einfach muskulös. Beispiel: „Wow, he really got swol since he started lifting weights!

17. Zonked / knackered

Es gibt Momente im Leben, in denen wir einfach nur fix und fertig sind. Und auch dafür gibt es natürlich das passende englische Slang-Wort. Wer total müde oder geschafft ist, der würde in Großbritannien „I’m knackered” sagen, während müde Leute in den USA „zonked” sind. Doch Achtung, denn „zonked” wird in den USA auch für Personen verwendet, die durch Alkohol oder Drogen berauscht sind.

18. Woke

Woke ist eigentlich die Vergangenheitsform von „to wake up”, z. B. „I woke up at 6:00 am this morning because the cat jumped onto my face.”. Doch in der Jugendsprache bekommt dieses Wort eine ganz neue Bedeutung. So gibt es nette Leute, die sich im sozialen Bereich engagieren. Und dann gibt es Leute, die dabei einfach zu „woke” sind. Jemand, der der Ansicht ist, mehr über ein bestimmtes soziales Thema zu wissen als andere und dabei ziemlich hochgestochen daher redet, wird als „woke” beschrieben. Z. B.: „Ever since she went to the BLM rally she acts totally woke.”

19. Juiced

Zugegeben, auf Englisch hört es sich um einiges cooler an als die wörtliche deutsche Übersetzung. „Juiced” stammt von „juice” = Saft. Wenn du daher Ich bin gesaftet sagst, würden dich die Leute natürlich nur blöd angucken. Aber auf Englisch ist es ein cooles Slangwort, mit dem du ausdrücken kannst, dass du begeistert oder aufgepumpt bist und einer Sache freudig entgegenblickst: „I’m juiced!” „To get juiced up” bedeutet hingegen, sich volllaufen zu lassen.

20. No cap

Cap” hat gleich mehrere Bedeutungen, darunter Käppi, Obergrenze und Verschluss. Dieses Wort wurde aber auch gekapert, um ein Slangwort zu bilden, um hervorzuheben, dass man nicht lügt. Der deutsche Ausdruck wäre in etwa ungelogen. Wer daher Echtheit und Glaubwürdigkeit zum Ausdruck bringen möchte, der kann auf das englische Slangwort „no cap” zurückgreifen. Beispielsweise: „It really happened, no cap.

21. Flex

Es werden dir stets Leute über den Weg laufen, die imponieren und angeben wollen. Für Leute, die auf ganz unbescheidene Art und Weise angeben, wurde das englische Slang-Wort „flex” kreiert: „I have a holiday home in Miami at the beach, one in the Bahamas and a mansion in London. But I don’t have enough garages to put my Rolls-Royce and my 5 Lamborghinis.” - „Don’t be flexing on me like that.” Man sagt übrigens auch „flex one’s muscles” und der deutsche Ausdruck dafür lautet seine Muskeln spielen lassen.

Also, diese englischen Slangwörter sind doch alle total lit, oder? Einfach einprägen und dann beim nächsten Gespräch mit amerikanischen oder britischen Jugendlichen ganz natürlich einfliessen lassen. Wetten, dass du damit Eindruck machst?

Ich hoffe, dir hat unsere Liste der englischen Slangwörter mitsamt den entsprechenden deutschen Ausdrücken gefallen. Viel Spaß beim Lernen und Anwenden!

Lust mehr Artikel über Sprachen und Reisen zu lesen? Lass dir die unten stehenden Artikel nicht entgehen.
- Englische Schimpfwörter
- Englische Redewendungen für Smalltalk
- Sprichwörter – Englisch-Deutsch

Hast du selbst einen Artikel geschrieben, auf den wir verlinken sollen? Dann sende uns eine E-Mail an outreach@vidalingua.com.

Bist du auf der Suche nach einer App mit interaktiven Übungen, um Englisch zu lernen? Lade kostenlos Englisch lernen + im App Store herunter.

Um ein kostenloses PDF dieses Artikels zu erhalten, sende uns eine E-Mail an outreach@vidalingua.com.

So long! (Bis später!)

teile Englische Slangwörter

Jinny Verdonck
Linguist, Vidalingua





© vidalingua